Bürogemeinschaft für angewandte Geologie

GEFAHRENZONENPLÄNE UND BAULEITPLANÄNDERUNGEN

Das Bevölkerungswachstum, die Zunahme touristischer und handwerklicher Betriebe führen zu einer Vergrößerung der bestehenden Ortschaften, der Ausweisung von neuen Infrastruktur- und Wohnbauzonen, Ausbau von Weilern und Streusiedlungen. Aufgrund der geologischen, hydrogeologischen und morphologischen Gegebenheiten muss berücksichtigt werden, dass die verschiedenen Gebiete einer unterschiedlichen geologischen Gefährdung durch Naturereignisse ausgesetzt sind.

Leistungen

  • Erstellung der Gefahrenzonenpläne im Sinne des LROG vom 11.August 1997, Nr. 13, Art. 22-bis entsprechend DHL Nr. 42/2008 unter Einhaltung sämtlicher Vorgaben des BLR 2741/2008 und nachfolgende Änderungen (Richtlinien zur Erstellung der GZP)
  • Geologisch-hydrogeologische Gutachten für BLP-Abänderungen entsprechend DLH Nr. 42/2008
  • Gefahrenprüfung und Kompatibilitätsprüfung im Sinne des Art.10 und 11 des DLH Nr. 42/2008
  • Kubaturverlegungen im Sinne des Art.12 des DLH Nr. 42/2008
Auszug aus Gefahrenzonenkarte